Wale und Define in der Strasse von Gibraltar

Die Delfine und Wale in der Strasse von Gibraltar
28. Juni 2012
Wale und Delfine in der Strasse von Gibraltar
3. Dezember 2013

Vertiefungsarbeit von Carmen Dunst

Berufsschule für Gestaltung, Zürich



Die Arbeit ist zum Download freigegeben:

als PDF öffnen

Einleitung

Ich habe mich für das Thema „Wale und Delfine in der Strasse von Gibraltar“ entschieden, weil ich die Meeressäuger von klein auf bewundere. Ihre Intelligenz, ihre Kommunikation untereinander wie auch mit den Menschen, dabei aber stets ihren freien Willen bewahrend, dies fasziniert mich. Aus diesem Grund möchte ich mich tiefgründiger mit der Stiftung Firmm, ihren Inhalten und Zielen beschäftigen, auch diese Einrichtung ein grosses Vorbild ist, wenn es darum geht korrekt und respektvoll mit Tieren und ihrem Lebensraum umzugehen.

„Kann der einzelne Mensch durch seinen persönlichen Einsatz für einen bedrohten Lebensraum etwas entscheidend Gutes vollbringen? Ist es Sinnvoll, sich zu engagieren?“ Diese Frage möchte ich mit dieser Vertiefungsarbeit ansprechen und zu beurteilen versuchen. In der Arbeit möchte ich auch die unglaublichen Leistungen von Firmm der Menschheit näher bringen und dazu beitragen, dass ihr Bekanntheitsgrad noch wächst. Im Folgenden gewähre ich einen kurzen Überblick über meine Arbeit und erörtere mein Vorgehen näher.

Der Aufbau meiner VA bezieht sich grundlegend auf Firmm, dieses einmalige Unternehmen in dem so viel Arbeit und Enthusiasmus und Liebe zu unserer Erde und ihren Bewohnern steckt.

Durch Recherchen, Interviews und auch aus eigener Erfahrung versuche ich Firmm und die zugehörigen Themen, wie die Strasse von Gibraltar und deren Wale und Delfine zu erforschen, zu verdeutlichen und die Ergebnisse anschaulich zu vermitteln.